Samstag, 31. März 2018

Rezension - Africa in Love - Honeymoon mit Hindernissen


Autorin: Mia Leoni

Titel: Africa in Love - Honeymoon mit Hindernissen

Genre: Liebesroman, Reise

Version: eBook und Taschenbuch

erschienen: 31. März 2018

Seiten: 248

Altersempfehlung: Erwachsene






Die Autorin Mia Leoni lebt und arbeitet in Erfurt. Nach dem Abitur verschlug es die geborene Puffbohne für eine Ausbildung und zum Arbeiten nach Frankfurt am Main. Sechs Jahre und viele Erfahrungen später lockte sie die geliebte Heimat und ihr heutiger Ehemann zurück in die thüringische Landeshauptstadt. Seit 2013 ist sie Mutter einer Tochter und hat während der Elternzeit ihre Leidenschaft fürs Schreiben wiederentdeckt. Schon in früher Kindheit hat sie Geschichten geschrieben, aber nie zu Ende gebracht.


Kurzbeschreibung, übernommen:
Verliebt, verlobt, verheiratet?
Charlotte ist fassungslos. Ihre beste Freundin Mara wird vor dem Altar sitzengelassen. Aber deswegen auf die Hochzeitsreise nach Südafrika verzichten? Das sehen die beiden Frauen nicht ein. Gemeinsam mit Freundin Michaela und dem Trauzeugen Ben treten sie die Reise an. Während sich die zielstrebige Charlotte mit diebischen Affen und den Beziehungsproblemen ihrer Freundinnen herumschlagen muss, bringt Bens sorglose Art sie obendrein regelmäßig auf die Palme. Auf dem Weg von Johannesburg nach Kapstadt fliegen aber nicht nur die Fetzen, sondern auch jede Menge Funken.


Meine Meinung:
Tja, was soll man machen, wenn der Bräutigam in letzter Sekunde einen Rückzieher macht und eine wunderschöne Reise gebucht ist? Klar, trotzdem fliegen, wer weiß, wann die kleine Gruppe noch einmal die Gelegenheit hat und bezahlt ist es ja sowieso.
Mara und zwei ihrer Freundinnen sowie der verhinderte Trauzeuge machen sie also auf den Weg und ich bin auch dabei. Denn mit Sicherheit werde ich mich nicht auf den Weg nach Südafrika machen.

Mia Leoni hat wunderbar geschildert, was die vier alles erlebt haben. Mir hat sie mit diesem Buch sehr viel über Südafrika vermitteln können, was mich natürlich begeistert hat. Aber es war natürlich nicht nur die Schilderung einer besonderen Reise. Die vier Personen mussten sich mit einigen Situationen auseinander setzen und das war nicht immer leicht. Es ging nicht nur darum, dass die Braut mit der Tatsache fertig werden musste, auch ihre Begleiter sollten Gelegenheiten bekommen, über einiges nachdenken zu müssen. Das Ende war für viele dann auch besonders überraschend und mich hat es gefreut.


Fazit:
Ein unterhaltsames Buch mit sehr vielen Facetten. Es gab Nachdenkliches, romantisches, bewegendes und beeindruckendes. Ein Buch, das ich sehr gerne empfehle.