Samstag, 3. März 2018

Rezension - Geheimnis der Götter Band 1 & 2


Autorin: Saskia Louis

Titel: Geheimnis der Götter
          Band 1 Funke des Erwachens
          Band 2 Flammen der Befreiung

Version: eBook

Genre: Fantasie

erschienen: Sammelband 1. Februar 2018

Seiten: 618

Altersempfehlung: Erwachsene

Verlag: dp DIGITAL PUBLISHERS



Die Autorin Saskia Louis wurde 1993 in Herdecke geboren. Sie wuchs zusammen mit ihren beiden älteren Brüdern in der Kleinstadt Hattingen auf und schrieb bereits in der vierten Klasse ihr erstes Buch. Seitdem hat sie nicht mehr aufgehört zu schreiben: Ob Kurzgeschichten, Songtexte oder Romane - ob auf Servietten, Flyern oder Toilettenpapier. Heute studiert sie Medienmanagement in Köln, gestaltet Beiträge für den Bürgerfunk, schreibt Songs und wünscht sich, dass Menschen mehr singen als schimpfen würden. Ihr größter Traum ist es, den Soundtrack zur Verfilmung eines ihrer Bücher zu schreiben.


Kurzbeschreibung, übernommen: Buch 1
Funke des Erwachens Nym wacht auf und weiß nicht, wer sie ist. Sie kennt die Geschichte der zwei verfeindeten Länder, dem göttlichen Bistaye und dem gottlosen Asavez. Sie weiß, dass das Mädchen, das ihr das Leben gerettet hat, eine Wahrheitsleserin ist. Sie weiß, dass der Bruder des Mädchens ein notorischer Frauenheld, Offizier in der asavezischen Garde und ein Ikano der Luft ist. Doch sie hat keine Ahnung, wer sie umbringen will, warum sie eine so gute Kämpferin ist und wie ihr richtiger Name lautet. Und es gibt da anscheinend einiges, das sie lieber nicht hätte vergessen sollen …


Kurzbeschreibung, übernommen: Buch 2
Flammen der Befreiung Nym weiß folgende Dinge: Die Rebellen aus der vierten Mauer befreien zu wollen, ist ein Selbstmordkommando. Levi ist genauso anstrengend wie wunderbar. Und manche Erinnerungen in ihrem Kopf sind nicht ihre eigenen. Während eine Reihe an Morden Bistaye in Aufruhr bringt und die Göttliche Garde immer engere Kreise um die Gruppe aus Asavez zieht, wird Nym vor allem eins klar: Je mehr sie über ihre wahre Identität erfährt, desto weniger möchte sie wissen ...


Meine Meinung:
Von Saskia Louis habe ich bisher zwei verschiedene Bücher gelesen und wollte hier erst mal nur kurz reinschauen und die ersten paar Seiten lesen. Tja, das war wohl nichts. Die Autorin hat mich um den Schlaf gebracht, denn ich fand einfach keine Stelle, wo ich Pause machen und das Buch zur Seite legen konnte. So wurde es eine besonders lange Lesenacht. Und das sagt ja eigentlich schon alles, oder?
Ich lernte Nym und Levi kennen, die beide eine besondere Gabe haben. Ich lernte aber noch jede Menge andere Personen kennen, die meisten konnte ich sehr gut leiden. Ich begleitete alle auf ihren abenteuerlichen Wegen und und und. Und am Ende des ersten Buches war ich froh, dass ich sofort weiterlesen konnte, denn es endete mit einem Cliffhanger vom feinsten.
Saskia Louis hat es also bestens verstanden mich an das Buch zu fesseln. Sie hat reichlich Spannung aufgebaut aber auch für Humor und Romanze gesorgt. Ich hatte sehr viel Spaß den Dialogen von Nym und Levi zu folgen, aber auch die kleine Schwester von Levi hat zu meiner Erheiterung beigetragen, was Levi wohl nicht immer so gesehen hat, denn sie hat durchaus dafür gesorgt, dass ihr Bruder graue Haare hätte bekommen können.

Fazit:
Mich haben die beiden Folgen, die ich ohne lange Wartezeit lesen konnte begeistert und ich freute mich, dass ich sofort im Anschluss auch Buch drei lesen konnte.

Ich möchte mich beim Verlag vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken